Roter Osterhase hoppelt wieder im Prohliser Wäldchen

Sozialdemokraten laden am Ostermontag traditionell zum Ostereiersuchen

Die Prohliser SPD ruft wieder zur traditionellen Osternestsuche im Prohliser Wäldchen

Die Prohliser SPD ruft wieder zur traditionellen Osternestsuche im Prohliser Wäldchen

Seit sechs Jahren lädt die Prohliser SPD am Ostermontag – diesmal der 21. April – von 14 bis 15 Uhr zum Ostereiersuchen in das Prohliser Wäldchen an der Gamigstraße. Wie in den letzten Jahren werden wieder einige tausend Ostereier versteckt, von denen jeweils zehn gefundene in ein liebevoll gestaltetes Osternest eingetauscht werden können. Für Kinder unter drei Jahren gibt es einen extra Kleinkindbereich, in dem sie in Ruhe nur leicht versteckte Eier suchen und finden können. In den vergangenen Jahren zählten die Sozialdemokraten immer über 200 Kinder, die fleißig suchten.

Weiterlesen

Dresdner SPD lädt zu Gesprächsreihe ein

Leben findet Stadt_Titel

Unter dem Titel “Leben findet Stadt. StaDDgespräche Dresden Süd-West mit Experten aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft” laden die Dresdner SPD-Ortsvereine Plauen und West im April zu einer Gesprächsreihe ein.

Egal ob Cotta oder Gorbitz, Plauen oder Löbtau die Bewohnerinnen und Bewohner im Dresdner Südwesten wünschen sich eine attraktive und sichere Umgebung zum Wohnen und Leben, für Kultur und Freizeit. In der Veranstaltungsreihe “StaDDgespräche” werden Experten Anregungen und Ideen für die Weiterentwicklung der Stadtteile geben.

Dabei sind die Dresdnerinnen und Dresdner herzlich eingeladen, ihre Ideen für ihren Stadtteil und ihre Erfahrungen in eine lebendige Gesprächsrunde einzubringen.
Weiterlesen

Pieschener SPD lädt zu Bürgercafé

Kandidiert in Pieschen wieder auf Platz eins: Stadtrat Richard Kaniewski

Kandidiert in Pieschen wieder auf Platz eins: Stadtrat Richard Kaniewski

Der SPD-Ortsverein Dresden-Pieschen lädt am kommenden Dienstag, den 15. April ab 18:30 Uhr zu einem Bürgercafé in das Savoir Vivre in der Bürgerstraße 36 ein. Die Pieschener Sozialdemokraten wollen dabei ihre Kandidaten für die kommende Stadtratswahl vorstellen. Zudem wird das lokale SPD-Programm für das Ortsamt unter dem Titel „Pieschen kommt – mit Herz und Verstand für Pieschen, Trachau, Trachenberge, Mickten, Kaditz und Übigau“ vorgestellt und diskutiert werden. Der SPD-Ortsverein wird am selben Tag bereits ab 7 Uhr am Straßenbahnhof Mickten mit einer Frühverteilung in den Wahlkampf starten.

Weiterlesen

“Sauber ist schöner” Frühjahrsputz in Strehlen

Dorothée Marth, Ortsbeirätin der SPD in Prohlis

Dorothée Marth, Ortsbeirätin der SPD in Prohlis

Die Prohliser Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten organisieren gemeinsam mit dem Gewerbeverein IG Wasaplatz e.V. einen Strehlener Frühjahrsputz zur Aktionswoche „Sauber ist schöner“. Das Großreinemachen findet am Samstag, den 12. April 2014 von 10 bis 12 Uhr statt. Treffpunkt ist die große Uhr am Wasaplatz (neben dem Drewag-Häuschen). „Strehlen ist ein lebenswerter, grüner Stadtteil. Mit unserem Frühjahrsputz wollen wir uns daran beteiligen, dass Strehlen noch schöner wird. Und wir laden alle Menschen im Stadtteil herzlich ein mitzumachen“, sagt Dorothée Marth, Prohliser SPD-Ortsbeirätin. Dafür liegen seit zwei Wochen Flyer in den Strehlener Geschäften aus und wurden auch in die Briefkästen der Anwohner verteilt.
Weiterlesen

Mindestlohn darf kein Schweizer Käse werden

plakat13_mindestlohn-dataDresdner SPD lehnt geplante Mindestlohn-Ausnahmen ab
“Der Mindestlohn darf kein Schweizer Käse werden!” Das beschloss der Vorstand der Dresdner SPD in seiner gestrigen Sitzung und spricht sich damit gegen die vorgesehenen Ausnahmen beim gesetzlichen Mindestlohn aus. Vor allem die Extra-Regelungen für junge Menschen und Langzeitarbeitslose finden Kritik. Man laufe Gefahr, die “Fehler aus der Einführung der Leiharbeit” zu wiederholen, heißt es in dem Beschluss, denn Arbeitgeber würden diese Regelung als Schlupfloch zum Unterlaufen des gesetzlichen Mindestlohns nutzen.

Weiterlesen

Dresdner SPD-Nachwuchs beschließt Jugendwahlprogramm

Das Jugendwahlprogramm der Dresdner Jusos

Das Jugendwahlprogramm der Dresdner Jusos

Die Dresdner Jungsozialisten (JUSOS) haben auf ihrer Vollversammlung am 5. April ihre Schwerpunkte für die Stadtratswahl beschlossen. Der SPD-Jugendverband hat in den vergangenen Monaten ein eigenes Programm unter dem Titel “Platz für Vielfalt. Platz für Zukunft” ausgearbeitet, in dem auf 14 Seiten schwerpunktmäßig die Themen junger Menschen beleuchtet werden. In dem einstimmig beschlossenen Papier fordern die Jusos unter anderem mehr Freiräume für Kreative und Kulturschaffende, die verstärkte Förderung des Breitensports, die dezentrale Unterbringung von Asylsuchenden oder auch vergünstigten Wohnraum für Auszubildende.

Weiterlesen

DRESDENMITEINANDER: Wachstum soll allen zugute kommen

Dresdner SPD beschließt Kommunalwahlprogramm

Dresdens Zukunftsaussichten sind der Schwerpunkt des SPD-Programms für die Stadtratswahl. Am vergangenen Freitag beschloss die Partei ihre Positionen. “Dresden wächst. Wir sind Geburtenhauptstadt und die dynamischste Stadt im Osten. Daraus gilt es, etwas zu machen”, so die Dresdner SPD-Vorsitzende Sabine Friedel. Deshalb spielen im SPD-Programm für die Stadtratswahl die Wachstumsthemen eine große Rolle. Ein breites Wohnungsangebot mit stabilen Mieten, genügend Kita-Plätze und Bildungsinvestitionen sowie eine zukunftsorientierte Verkehrs- und Energiepolitik sollen die Dresdner Entwicklung fördern.
Weiterlesen

Mietpreisbremse für Dresden große Hilfe. Zusätzlich werden neue Wohnungen gebraucht

wirtschaftFriedel: Sachsen muss neues Gesetz zügig umsetzen
Hohe Wohnungsnachfrage, steigende Mieten – das gehört mittlerweile auch zum Dresdner Alltag. In allen Lagen müssen die Dresdnerinnen und Dresdner deutlich tiefer als früher in die Tasche greifen. “Die geplante Mietpreisbremse des Bundes ist deshalb für unsere Stadt ganz wichtig”, so die Dresdner SPD-Vorsitzende Sabine Friedel. “Es ist gut, dass der Gesetzentwurf jetzt eingebracht wurde und hoffentlich noch dieses Jahr vom Bundestag beschlossen wird. Die SPD löst damit ein ganz zentrales Wahlversprechen ein.”

Die neue Regelung sieht vor, dass die Mieten bei Neuvermietung in angespannten Wohnungsmärkten gedeckelt werden können. “Schon jetzt werden in Dresden bei Neuvermietungen bis zu 25 Prozent mehr als im alten Vertrag verlangt”, so Friedel. Aufgrund des Wohnungsmangels hätten viele Interessenten oft keine andere Wahl, als die hohe Miete anzunehmen. Weiterlesen